Home


HarfenTom Daun – Harfe

Master of Music / University of Edinburgh

Irisch-keltische Klänge, Melodien des Mittelalters, Kompositionen der Renaissance und Barockzeit, Rhythmen der „arpa latina“ aus Südamerika, eigene Stücke und Improvisationen – der Solinger Harfenist bietet ein weites musikalisches Spektrum.

In seinen Konzerten setzt er Harfen verschiedener Epochen und Länder  ein: gotische und keltische Harfe, barocke „Arpa doppia“ oder „Arpa paraguaya“. Kenntnisreich und kurzweilig  führt er durch seine Programme und erzählt von den Märchen, Mythen und Legenden der Harfe.

Tom Daun veröffentlichte bislang neun Solo-CDs, ist gefragter Dozent auf Harfenfestivals (Edinburgh, Wien, Prag, Paraguay) und musizierte beim Festival TFF Rudolstadt 2011 auf der großen Bühne gemeinsam mit fünf Harfenisten aus fünf Kontinenten vor tausenden begeisterten Zuhörern.


Neuerscheinung CD: Die wohltemperierte Harfe – Barocke Klänge auf Arpa Doppia

Die Wohltemperierte Harfe „Die Saiten der Harfe beben und geben einen Ton, wenn sie berührt werden. Sie sind so innig zum Beben aufgelegt, dass sich der Ton von der Saite losreißt und ein leichtes ätherisches Wesen für sich ausmacht, das in der Luft umherwallt und die Herzen mit süßer Schwermut anfüllt.“ 
(Matthias Claudius, 1740 – 1815)

Werke von Johann Sebastian Bach und Silvius Leopold Weiss bearbeitet für Barockharfe

Fuga a-moll (BWV 539)


DaunDuett Konzert im Sinneswald Leichlingen (September 2022) Live-Video




Fotos oberer Bildrand: Uli Kopka, Sybille Anneck, Tomasz Kwiatkowski, Frank Reimann – mit herzlichem Dank
http://www.owog.org